Um einen gravierenden Ausbruch von Covid-19 in Flüchtlingslagern auf europäischem Boden zu verhindern, brauchen die Menschen vor Ort Schutzmasken und andere Hilfsmaterialien. Hilf Volt Österreich dabei, diese Menschen zu schützen. 

Wir können die Verbreitung von Covid-19 in den europäischen Flüchtlingslagern eindämmen. Daher sammeln wir freie Spenden für den Einkauf von Atemschutzmasken und anderen Hilfsgütern, die durch Volt Europa zu den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln geschickt werden und über lokale Partner (NGOs) an die bedürftigen Menschen geliefert werden.

Unser Ziel ist es, 5.000 EUR zu sammeln, um die Aktion von Volt Europa #EuropeCares zu unterstützen.  

Unser Co-Präsident Alexander Harrer

YouTube: EuropeCares

Wusstest du, dass… 
...sich derzeit über 118.000 Flüchtlinge in Griechenland befinden?
...über 40.000 davon auf den griechischen Inseln 
...35.000 von diesen leben in Lagern, die nur für 5.400 Menschen gebaut wurden.
...Tausende Asylbewerber, unter ihnen ältere und besonders schutzbedürftige, leben unter erbärmlichen Bedingungen. Sie sind besonders von einem Ausbruch des Coronavirus bedroht.

Wusstest du, dass…
...Ärzte in der EU einen offenen Brief an Regierungen und die Europäische Union richteten, mit der Aufforderung, “sofort tätig zu werden und für die Sicherheit der Flüchtlinge zu sorgen”.

Sie schreiben:
“[...] Wenn Europa jetzt weg sieht, könnte die Lage eskalieren und zu einer medizinischen Katastrophe werden, die schwerwiegende Verstöße gegen Vorschriften und Werte der europäischen Gesundheitsfürsorge darstellt. Wir haben die Pflicht, das zu verhindern gegenüber den Flüchtlingen und der griechischen Bevölkerung, die seit Jahren in Unsicherheit leben, aber auch gegenüber Europa als Ganzes.
“[...] Die Spitzenpolitiker der Europäischen Union versprachen vor vier Jahren, dass jedes einzelne Mitgliedsland eine festgelegte Zahl an Flüchtlingen aus Griechenland und der Türkei aufnehmen würde. Nicht ein einziger EU-Staat hat diese Vereinbarung erfüllt.[...] Wir appellieren an alle Spitzenpolitiker der EU, sich an die Vereinbarung von 2016 zu halten und Flüchtlinge in ihre Länder aufzunehmen zur Verhinderung einer medizinischen Katastrophe auf europäischem Boden.”

EuropeCares Initiative

Über 40.000 Flüchtlinge sitzen in Griechenland in Lagern fest.

Ihre Lebensbedingungen stellen eine Bedrohung für Gesundheit und Sicherheit dar. Ein Ausbruch von COVID-19 würde sich nicht nur rasch ausbreiten, sondern diese humanitäre Krise auch noch weiter verschärfen. “Physical Distancing“ ist in den Lagern nicht möglich.

Der Mangel an Initiative der nationalen politischen Regierungen Europas ist verheerend und verletzt die Menschenrechte. Die richtige und notwendige Maßnahme ist die sofortige Evakuierung aller Personen in allen Lagern, um ihre Sicherheit zu gewährleisten.

Mit #EuropeCares wollen wir ein Zeichen der Solidarität setzen und gleichzeitig Soforthilfe leisten, indem wir eine europaweite Kampagne gestartet haben, um notwendige Spenden für diese Menschen in Not zu sammeln.