#EuropeCares: Initiative gegen Corona-Ausbruch in Flüchtlingslagern

04.02.2020

Die pro-europäische Bürgerbewegung Volt Europa sammelt Spenden für Masken.

So soll ein gravierender Corona Ausbruch in europäischen Flüchtlingslagern verhindert und Leben gerettet werden. Das ist der Gedanke hinter der Initiative #EuropeCares der pro-europäischen Bürgerbewegung Volt Europa. Die Mutterorganisation der Partei Volt Österreich sammelt aktuell Spenden, mit dem Ziel so viele Masken wie möglich für den Schutz Geflüchteter und lokaler Helfer zu erwerben.

Mindestens 5000€ sollen bis zum 15. Mai gesammelt werden. Die erworbenen Masken werden dann in den Lagern auf den griechischen Inseln genutzt, um Familien und vor allem Risikogruppen vor einer Verbreitung des Virus SARS-COV-2 zu schützen. Aktuell gibt es hier so gut wie keine Vorkehrungen.

Die lokalen Lebensbedingungen stellen eine Bedrohung für Gesundheit und Sicherheit dar. „Wir bekommen sie gratis beim Einkauf, das ist in den Lagern nicht der Fall! Ein Ausbruch von COVID-19 würde sich nicht nur rasch ausbreiten, sondern diese humanitäre Krise auch noch weiter verschärfen. “Physical Distancing“ ist in den Lagern nicht möglich. Derzeit befinden sich über 118.000 Flüchtlinge in Griechenland. Davon über 35.000 in den griechischen Lagern, die nur für 5.400 Menschen gebaut wurden.“, so ein Statement Volt Europas.

Spenden können unter https://www.gofundme.com/f/atemschutzmasken direkt getätigt werden.

Rückfragehinweis

Jan Tewes
Pressesprecher
jan.tewes@volteuropa.org
+43 660 2442396