Valentina Kasmader

Lasst uns gemeinsam für mehr Europa, Freiheit, Vielfalt und Zusammenhalt stimmen!

Kandidatin als Bezirksrätin

2. Bezirk

und als

Gemeinderätin

Im Bildungsbereich sehe ich ganz klar Reformbedarf. Da gibt es noch viel Luft nach oben. Gerade in Wien, wo die Vielfalt so groß ist, werden viele Schüler und Schülerinnen durch das bestehende Schulsystem systematisch benachteiligt. Das passiert aus verschiedensten Gründen. Sehr oft geschieht es aufgrund von Sprachbarrieren - aufgrund mangelnder Deutschkenntnisse. Und das, obwohl viele Kinder einen Schatz an Sprachen und Vorwissen mit in die Schule bringen, den es eigentlich wertzuschätzen gilt.  

Zwar gibt es Projekte und Angebote, die Kinder unterstützen, aber ich denke, dass neben der Symptombehandlung, die Ursache bei der Wurzel gepackt werden muss:  

Die Klassengrößen müssen verkleinert und der Lehrerschlüssel pro Klasse erhöht werden. Gerade in der Primarstufe ist das sehr wichtig. Denn eine möglichst individuelle Betreuung, Förderung und Anerkennung aller Schüler und Schülerinnen ist essentiell, um Potenziale erkennen und fördern zu können. Schließlich bilden diese Kinder unsere Zukunft!

Außerdem müssen wir das System Schule generell neu denken: Die Einführung einer Gesamtschule in ganz Österreich muss endlich gelingen, um langfristig mehr Gleichberechtigung im Bildungsbereich zu schaffen. 

Ein weiterer Aspekt sind die Pädagogen und Pädagoginnen. Ich komme selber aus dem Bildungsbereich und weiß, wie herausfordernd diese Arbeit sein kann. Gute Arbeitsbedingungen, eine solide Aus- sowie laufende Weiterbildungen sind sehr wichtig, um gute Arbeit zu leisten. Eine Aufwertung dieses Bereichs und eine wertschätzende Haltung gegenüber allen Pädagogen und Pädagoginnen ist notwendig, denn schließlich sind genau diese Pädagogen und Pädagoginnen für die Bildung genau dieser Kinder und Jugendlichen zuständig, die unsere Zukunft bilden. 

Lebenslauf

- seit Dezember 2018 bis dato: Jüdisches Berufliches Bildungszentrum (JBBZ):
Administratorin und Deutsch-Trainerin im Bereich Sprachen und Spezialausbildungen
- Februar 2017-November 2018: Österreichischer Integrationsfonds (ÖIF):
Mitarbeiterin im Team Spracherwerb
- Februar 2015-Juni 2016: Wiener Volkshochschulen:
Lernhilfe bei "Förderung 2.0" für Deutsch

Ausbildung

- Oktober 2018- dato: Universität Wien - Bachelorstudium Lehramt (Deutsch, Geschichte)
- 2012-2016: Universität Wien - Masterstudium Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (DaF/DaZ)
- 2008-2012: Universität Wien - Bachelorstudium Deutsche Philologie
- 2004-2008: Oberstufenrealgymnasium (AHS)

Praktika

- Oktober 2014-Juli 2015: Die Kinderfreunde:
Nightingale-Schüler/innen Mentoring-Programm
- Februar 2014-Juni 2014: DaF-Auslandspraktikum an der Yerevan State Linguistic University after. V. Brusov, Armenien
geboren in Wien/ aufgewachsen in Wien, Niederösterreich, dem Burgenland und der Steiermark.